Pelikanschule

Grundschule mit Grundschulförderklasse

Die Grundschulförderklasse

Die Grundschulförderklasse ist ein besonderes Angebot für Kinder, die das Schulalter erreicht haben, die aber aus den verschiedensten Gründen noch für ein Jahr vom Schulbesuch zurückgestellt worden sind.

Die Zurückstellung kann auf Wunsch der Eltern geschehen, wenn die Kinder in ihrer Entwicklung noch etwas aufzuholen haben und die Schule, der Schularzt und der Kindergarten empfiehlt, mit der Einschulung noch zu warten.

Es kommen auch Kinder in die Grundschulförderklasse, die noch nicht genügend Möglichkeiten hatten, in einer Gruppe Gleichaltriger Sozialverhalten einzuüben und Kinder, die persönliche Schwierigkeiten haben.

Bei unserer Arbeit wirkt es sich günstig aus, dass die Gruppen klein sind. Zusätzlich kann durch gezielte Förderung in Kleingruppen und in der Einzelbetreuung individuell auf die Kinder eingegangen werden.

Dadurch, dassdie Grundschulförderklasse zur Schule gehört, gewöhnen sich die Kinder schon an den äußeren Rahmen des Schulalltages.

Der Stundenplan ist zeitlich an den der Schule - 1. Klasse - angepasst und umfasst 22 Stunden pro Woche. Bei Klassenbesuchen und in der großen Pause auf dem Schulhof lernen sich die Kinder, Schüler und Lehrer kennen.

Darüberhinaus kommt eine Lehrerin pro Gruppe aus der Grundschule mit einigen Stunden in jeder Woche in die Grundschulförderklasse und bietet den Kindern einerseits genügend Zeit, mit dem angebotenen Spiel- material frei zu spielen, wie sie es vom Kindergarten her kennen; andererseits sollen sie aber verstärkt über gelenktes Spiel und gelenkte Beschäftigung zu einer guten Arbeitshaltung und Konzentration geführt werden.

Besondere Schwerpunkte unserer Arbeit sehen wir in der Förderung der Spielfähigkeit, in der Sozial- und Umwelterziehung, Spracherziehung, mathematische Früherziehung, im gesamten Bewegungsbereich und im musischen Bereich.